Plakat
Galerie
Mitwirkende
Stueck und Autor
AKTUELLES
DER VEREIN
MITGLIEDER
INSZENIERUNGEN
SPIELORT
ANFAHRT
KONTAKT
IMPRESSUM
Tod im Rampenlicht

Im Februar 2008 war es endlich soweit: Unsere Inszenierung von Tod im Ramplicht erlebte ihre Premiere. Rund 580 Gäste haben unsere sechs Aufführungen zu einem unvergesslichen Ereignis gemacht.

Foto

Auch wenn unsere jüngsten Zuschauer nicht wussten was ein "One-Night-Stand" ist, haben alle mitgefiebert und sich in der Pause fleißig an unserem Gewinnspiel "Wer war es?" beteiligt. Einige Besucher haben sogar eine Anreise von mehreren hundert Kilometern nicht gescheut. Sie waren sich einig: "Es hat sich gelohnt!"

Zum Inhalt des Stücks:

Während der Proben zu einem Krimi wird der Hauptdarsteller des kleinen Theaterensembles auf offener Bühne erschossen.
Kommissar Holm von der Mordkommission ermittelt und stößt schon bald auf Hinweise, die Realität und Fiktion immer mehr und aufs Makaberste miteinander vermischen. Holm ist unter Zeitdruck, den Mörder zu finden: die Premiere steht unmittelbar bevor und lässt sich nicht verschieben!
Da geschieht ein zweiter Mord und macht alles vollends rätselhaft. Holm entschließt sich, aufs Ganze zu gehen und den Fall im Lauf der Premiere ‚live‘ zu lösen...

Spannend ist dieses Kriminalspiel, und auch amüsant! Es wartet mit einem fein ausgeklügelten Plot und ‚hintergründigen‘ Figuren für ein eingespieltes Ensemble auf – zur Unterhaltung der Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute!

HG